Gratis Wärme von der Sonne: energieregion vorderwald informiert

b3038e21a1Wie kann eine Solaranlage nachträglich eingebaut werden, wie groß sollte eine thermische Solaranlage sein, was muss man beachten, wenn man eine Solaranlage mit Heizungseinbindung anschaffen möchte, welcher Wartungsaufwand ist mit einer Solaranlage verbunden und nicht zuletzt: welche Förderungen von Bund und Land gibt es für den Einbau einer thermischen Solaranlage?
Diese und viele weitere Fragen sind Thema einer Veranstaltung der energieregion vorderwald am 12. März 2014, um 20.00 Uhr im neuen Pfarrhaus in Krumbach.

Wilhelm Schlader vom Energieinstitut Vorarlberg und Gerhard Ritter vom Technischen Büro TB Ritter, Andelsbuch, stellen wichtige Eckpunkte zu Kosten, Planung, Bau, Nachrüstung, Wartung und Fördermöglichkeiten von thermischen Solaranlagen vor.

Auf der Veranstaltung besteht auch die Möglichkeit, sich für den von den Gemeinden geförderten Solaranlagen-Check für bestehende Anlagen älter drei Jahre anzumelden. Die Förderung besteht nur im Jahr 2014. Weitere Infos auf www.energieregion-vorderwald.at.

Die Veranstaltung wird von der energieregion vorderwald in Zusammenarbeit mit dem e5 Programm und dem Energieinstitut Vorarlberg durchgeführt. Die Teilnahme ist kostenlos.